Das Dienstmädchen lutschte pflichtbewusst den Penis ihres Herrn und ließ sich ficken.

Beschreibung

Welche Dienerin wollte sich nicht an der Stelle der Herrin fühlen. Als das große Haus leer war, zog sich die junge Dame mit dem sehr sexy Aussehen nackt aus und tauchte in das warme Wasser des Pools. Künstliche Wellen umspülten ihre üppigen Brüste. Ihre Brustwarzen waren geschwollen. Ihr Schritt war glatt rasiert. Völlig entspannt und selbstvergessen schwamm sie wie eine Meerjungfrau. Plötzlich kehrte der Meister zurück. Mit Scham und Verwirrung bedeckte sie ihre Brüste mit den Händen. Das muss nicht sein, sagte der gutaussehende Mann. Das schöne Mädchen spürte, wie elektrische Ladungen durch ihre Haut liefen. Aufregung überkam sie. Der Mann ging zu ihr ins Wasser. Nach einer Reihe von hitzigen Umarmungen und Küssen setzten sie sich im Zimmer auf die weiße Couch. Dort lutschte sie seinen langen Penis. Später zeigte er ihr, wie tief er eindringen konnte.